Automatischer Informationsaustausch

Der automatische Informationsaustausch in Steuersachen ist nun Realität. Bankkonten werden nun innerhalb der Länder ausgetauscht.

Aber es betrifft nicht nur Steuerpflichtige im Ausland, sondern auch Schweizer Steuerpflichtige.

Was heisst das genau: Wer im Ausland bis anhin unversteuerte Bankkonten oder Depots besitzt, muss damit rechnen, dass 2018 die Steuerbehörden im Ausland eine Meldung an die eidgenössische Steuerverwaltung machen, welche dann an die kantonalen Steuerverwaltungen weitergeleitet werden. Wer bis zum Zeitpunkt der Meldung an die eidgenössische Steuerverwaltung nichts unternimmt, muss mit einem Strafsteuerverfahren  rechnen.

Um ein Strafsteuerverfahren im Jahr 2018 zu umgehen, empfiehlt es sich, in diesem Jahre eine straffreie Selbstanzeige beim Wohnsitzkanton zu machen, um diese bis anhin unversteuerten Vermögen und Einkommen zu legalisieren.

Gerne unterstütze ich Sie dabei.